Veranstaltungshaftpflicht

Versichert ist die persönliche gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers in seiner Eigenschaft als Veranstalter, der im Deckungsauftrag und im Versicherungsschein beschriebenen Veranstaltung.

Grundlagen sind die Allgemeinen Versicherungsbedingungen der Haftpflichtversicherung (AHB) und die Besonderen Bedingungen und Risikobeschreibungen (BBR) der Veranstaltungs-Haftpflichtversicherung (kurzfristig) in der Fassung der jeweiligen Versicherungsunternehmen.

Außerdem gelten die Besonderen Vereinbarungen, die wir exklusiv für Sie mit den Versicherungsunternehmen getroffen haben.

Was ist wie versichert?

Mitversichert gilt die gesetzliche Haftpflicht insbesondere:

  • aus dem Auf- und Abbau von zur Veranstaltung erforderlichen Einrichtungen, Technik und dergleichen
  • aus Verkehrssicherungspflichten im Hinblick auf die Veranstaltung
  • aus Bewachung und Sicherung der Veranstaltung
  • aus der Beauftragung fremder Unternehmen mit der Ausführung von Aufgaben/Arbeiten im Interesse des Veranstalters
  • aus dem Besitz oder der Verwendung von Hebezeugen, z. B. Kräne, Feldbahnen zur Beförderung von Sachen
  • aus Werbeveranstaltungen, dem Vorhandensein von Werbeeinrichtungen (Transparente, Leuchtröhren, Werbetafeln etc.)

Wichtigste Ausschlüsse

Wir möchten, dass Sie mit uns zufrieden sind und auch Ihre übernächste Veranstaltung über uns versichern.

Deshalb informieren wir Sie hier auch über die wichtigsten Ausschlüsse:

  • Eigenschäden
  • Gebrauch von zulassungspflichtigen Fahrzeugen
  • Schäden durch Besucher
  • Wissentliches Abweichen von Gesetzen, Verordnungen, Vorschriften

Unseres Wissens nach versichert kein deutsches Versicherungsunternehmen diese Ausschlüsse mit.

Wir informieren Sie aber lieber vor Vertragsabschluss, anstatt Sie erst im Schadenfall auf das „Kleingedruckte“ zu verweisen

Benötigte Angaben für ein Versicherungsangebot

  • Art der Veranstaltung (Tanzveranstaltung, Karnevalsumzug, Hochzeit Party Sportturnier etc.)
  • Voraussichtliche Besucher-/Teilnehmerzahl
  • Ort der Veranstaltung
  • Dauer der Veranstaltung mit Angabe der Auf- und Abbauzeiten
  • Sind folgende Sonderrisiken vorhanden:
    • Hüpfburgen, Spielgeräte
    • Tribünen
    • Feuerwerk
    • Einsatz von Fahrzeugen (z.B. bei Karnevalsumzügen)
      Wenn ja benötigen wir die Anzahl der zugelassenen Fahrzeuge und der nicht zugelassenen Fahrzeuge (Brauchtumsfahrzeuge)
    • Einsatz von Pferden und Fuhrwerken
      Wenn ja benötigen wir die jeweilige Anzahl
    • Ist eine Absicherung von Flurschäden und Schäden an Leiteinrichtungen gewünscht?
  • Fragebogen für Angebotserstellung


Das könnte sie auch interessieren: